Kompetenzenmatrix Research & Development

Jetzt digital durchstarten

Kompetenzen Research & Development

Die Digitalisierung ist im Bereich Research & Development angekommen. Neue digitale Tools und Mindsets prägen die Kompetenzen der Mitarbeitenden.

Die folgende Matrix zeigt ein Minimum Viable Product (MVP) für den Bereich Research & Development.
Weitere Anregungen und Ergänzungen sind jederzeit willkommen.

› Alle Matrizen

      K o m p e t e n z      i n     T i e f e   › › ›            
Betrieb und Nutzung Datenräume
       
 
Simulation Anlage
 
Product Cybersecurity
 
Datenaustausch
     
Simulation der Physik
Simulation Produkt
Code-Testung
User Interface Design
Simulation Anlage
Datenaggregation
Humanisierung
Geschäftssimulation
Lernschleifen
Prototyping 3-D-Druck
CAD-Design
Software Architektur
SW Entwicklungs-umgebungen
Anwendungssimulation
Datenqualität
Autonome Struktur
Cloud Services
Iterative Entwicklung
Funktionales Design
Betriebssysteme
Systemarchitektur
Datenmodelle
Maschinelles Lernen
Cloudinfrastruktur
Kundenzentrierte Entwicklung

    F u n k t i o n     i n     B r e i t e   › › ›
   
Mechanik
Elektronik
Produktorientierte Software
Software
Digital Systemengineering
Daten
KI
Ökosysteme
Methoden
 
 

Teilnehmende der Projektgruppe
Human Resources:

Tina Becker, OPTIMA packaging group GmbH
Gerd Duffke, TRUMPF GmbH + Co. KG
Prof. Dr. Andreas Gary, HS Heilbronn
Carolin Fromm, OPTIMA packaging group GmbH
Sebastian Henke, OPTIMA packaging group GmbH
Jérôme Jetter, VDMA e. V.
Pia Korppi, SICK AG
Dr. Martin Krämer, SICK AG

Industrie 4.0 erfordert neuartige Kompetenzen in Unternehmen und angepasste Qualifikationen.

Jérôme Jetter

Projektmanager Lernen und Qualifizierung 4.0