Research & Development Produktion Sales Service Intralogistik Human Resources Organisationale Kompetenzen Methoden- und Sozialkompetenz

Neue Anforderungen an Arbeitsplätze und Beschäftigte

Kompetenzen Human Resources

Die Digitale Transformation der Industrie geht einher mit einer neuen digitalen Ausrichtung des Human Ressource Managements.

Die folgende Matrix zeigt ein Minium Viable Product (MVP) für den Bereich HR. Weitere Anregungen und Ergänzungen sind jederzeit willkommen.

› Alle Matrizen

Tiefe  
Vernetzte HR- Datenanalyse und -Bewertung über den gesamten Beschäftigungszeitraum
Erstellung von Algorithmen
Digitalisierung: Digitales Onboarding, Multiposting
Digitale Arbeits-umgebung (VR, AR, Sprachassistent, Avatare)
Analytik / Simulation
Kompetenzanalytik
Digitale Kompetenzen KI, VR, Humanisierung
Vernetzte Datenstrukturen
Active Sourcing
Virtuelle Welt und Events:

(Meet-ups, Messen, Hackathon), Bewegtbild & Social Media & Plattformen für diverse Zielgruppen

Virtuelle und Präsenz Arbeit (hybrid)
Datenbasiertes Personal-management
Organisationales Lernen und Führen durch Kompetenzen
Globale Innovationsstruktur
Industrie 4.0 Anlage
Nutzung von Big Data und KI
Automatisierte Prozesse / Schnittstellen zu Dienstleistern
BR als Partner der Digitalisierung

BÄD/BGM aufgrund von KPI/Big Data Analyse (AOK-Bericht); Smarte Textilien zur Temperaturmessung, Stromproduktion, Wärmeerzeugung, Wundheilung, ...

Automatisierte Prozesse / chatbots
Social Media
Social Media & Plattformen für diverse Zielgruppen
Coworking Arbeitsplätze
Einsatz von vernetzten Systemen
Funktionsübergreifende Nutzung von Kompetenzen
An Digitalisierungser-fordernisse angepasste Organisations-entwicklung
Digitale Lernunterlagen / Prozesse
Neue flexible Entgeltsysteme und Entgeltarten
Digitale Kommunikation
Themen des Datenschutzes und der Informationssicherheit

Digitale Patientenakte (Cloud); Software-Tools f. Gefährdungsbeurteilungen, Arbeitsplatzanalysen, Unfall-statistik

Self Services
Online Bewerbungen
Karriereseite, Onlineportale und Online-Jobbörse
Umsetzung mobiles Arbeiten
Globale Personendaten in einem System
Digitale Kompetenzen erwerben
Digitaler Wissenstransfer
Technologische Pioniere
Management der flexiblen Rollenbeschreibungen und Job descriptions
Portale von Dienstleistern
Digitalisierung der Zusammenarbeit und Kommunikation mit dem BR

BGM Maßnahmen mit digitaler Unterstützung (Online-Schulungen, Self-Learn-Tools, Apps, Gesundheitstag, digitale Impf- und Testterminbuchungen)

Online Sozialberatung Online Sprechstunde
Manuelle Datenerfassung
DigitalisierungPaper-bewerbungen
Stellenausschreibungen & Kampagnen in Printmedien
Richtlinien Mobiles Arbeiten
Datenschutz
Skill Management
Neue Art und Weise der Zusammenarbeit und Führung werden greifbar
Lernen und Arbeiten in Projekten
Digitale Verknüpfung mit TV und Systemen kommerzieller Anbieter
Digitale Ablage
Digitale Kompetenz BR-Mitglieder

Digitale Zusammenarbeit mit Krankenkassen; Aufklärung über Vor- und Nachteile digitaler "Helferlein" (Smartwatch)


    F u n k t i o n     i n     B r e i t e   › › ›
   
Personaladministration
Rekrutierung
HR Marketing
Arbeitsplatzgestaltung
Personalplanung und Einsatz
Individuelles Lernen
Organisationsentwicklung und -Veränderung
Ausbildung
Entgeltgestaltung
Betriebliche Altersvorsorge
Zusammenarbeit mit Betriebsrat
BÄD/BGM
Beratung
 
 

i40-Kompetenzen | Human Resources | Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg

Teilnehmende der Projektgruppe
Human Resources:

Tina Becker, OPTIMA packaging group GmbH
Gerd Duffke, TRUMPF GmbH + Co. KG
Prof. Dr. Andreas Gary, HS Heilbronn
Carolin Fromm, OPTIMA packaging group GmbH
Sebastian Henke, OPTIMA packaging group GmbH
Jérôme Jetter, VDMA e. V.
Pia Korppi, SICK AG
Dr. Martin Krämer, SICK AG

Industrie 4.0 erfordert neuartige Kompetenzen in Unternehmen und angepasste Qualifikationen.

Jérôme Jetter

Projektmanager Lernen und Qualifizierung 4.0