de | en

Weitere News

Maschinenbau erleben

Die Reutlinger Innovationstage nehmen den Maschinenbau in den Blick: In sechs Städten werden Technologien thematisiert, Initiativen vorgestellt, Unternehmen besucht u.v.m. Jetzt anmelden!

4 Motoren für Europa

Die Allianz Industrie 4.0 gehört nun zu dem interregionalen Netzwerk und treibt so die Vernetzung über Grenzen hinweg voran.

Umfrage zu „Manufacturing as a Service“

Was wissen Unternehmen darüber, nutzen sie MaaS, besteht Interesse an MaaS? Die Ergebnisse fließen in eine Foresight-Studie ein, um Best Practices, Herausforderungen und Auswirkungen zu ermitteln und weiter zu forschen.

Teilen:

Wertschöpfung im digitalen Zeitalter

Was ist ein Wertschöpfungsnetzwerk? Wie lässt es sich gestalten? Warum profitieren davon insbesondere KMU?

© shutterstock

Wertschöpfungsnetzwerke

Das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Stuttgart hat zusammen mit dem Ferdinand-Steinbeis-Institut (FSTI) das Thema Wertschöpfungsnetzwerke in Form von Videos aufbereitet.

Im Zeitalter der Digitalisierung stehen Unternehmen vor neuen Herausforderungen. Die herkömmlichen Geschäftsmodelle und Methoden reichen nicht mehr aus, um auf diesen Veränderungsprozess zu reagieren. Neue Potenziale in der Wertschöpfung birgt die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in Form von Netzwerken. Die derzeit bekannten Wertschöpfungsketten verändern sich dabei hin zu Wertschöpfungsnetzwerken.

Eine Möglichkeit gerade für KMU liegt in der Besinnung auf die eigenen, teilweise bereits vorhanden Fähigkeiten und deren Kombination mit Partnern aus anderen Branchen.

So können Unternehmen im Wettbewerb bestehen und Innovationen generieren.

Was ist ein Wertschöpfungsnetzwerk? Wie lässt es sich gestalten? Warum profitieren davon insbesondere KMU?

Antworten liefern drei Videos.

Sie haben Fragen oder wollen sich zum Thema oder die Angebote des Kompetenzzentrums auszutauschen? Nutzen Sie die digitale Sprechstunde!
Kontakt: Alexandra Keller