de | en

Weitere News

QuickCheck Edge AI

Sie möchten in Edge AI einsteigen und wissen, ob und wo der Einsatz in Ihrem Unternehmen sinnvoll ist? Bewerben Sie sich jetzt für einen kostenlosen QuickCheck!

Teilen:

Studie zu KI-Readiness im Verarbeitenden Gewerbe

Die Studie beleuchtet den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Produktionsumfeld in baden-württembergischen Betrieben und stellt einen nationalen Vergleich her.

Shutterstock

Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums hat das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI eine Studie zu KI-Readiness im Verarbeitenden Gewerbe veröffentlicht.

Als führender Industriestandort gehen für Baden-Württemberg mit dem Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) im Produktionsumfeld große Chancen, aber auch Herausforderungen einher. In welchem Umfang werden aber KI-nahe Anwendungen derzeit tatsächlich in der Produktion eingesetzt? Welche Stärken und Entwicklungspotenziale weist der Südwesten auf? Im Zuge dieser Fragestellungen wurde eine KI-Readiness Studie erstellt, welche auf Basis der repräsentativen ISI-Betriebsbefragung Modernisierung der Produktion die Readiness der Produktionsbetriebe in Baden-Württemberg hinsichtlich des Einsatzes von KI im Produktionsumfeld erfasst und im nationalen Vergleich bewertet.

Die Ergebnisse zeigen, dass Baden-Württemberg nicht nur die größte Spitzengruppe bei KI-nahen Anwendungen beherbergt, sondern zugleich das größte Potenzial an Betrieben, die in näherer Zukunft in die Spitzengruppe aufschließen könnten. Im Südwesten kommt die besondere Stärke bei der KI-Readiness durch den dort beheimateten Maschinen- und Automobilbau, die ausgeprägten Ausrüster- und Systemzulieferstrukturen im Land, sowie den KI-stärksten Mittelstand Deutschlands zustande. Insgesamt erreicht Baden-Württemberg einen KI-Index von 2,05 Punkten (Platz 1), was etwa einen Vorsprung von rund zehn Prozent gegenüber dem Durchschnitt Deutschland (1,85 Punkte) bedeutet.

>>> Zur Studie