Der intelligente Behälter

„Digitalisierung verändert schon jetzt die Produktionsabläufe und die Materialversorgung. In der Fabrik der Zukunft werden sich diese Bedingungen grundlegend weiter wandeln und moderne IT-Technologien mit klassischen Produktionsprozessen vernetzen.
Für den Beginn dieses Wandels im C-Teile-Management stehen dabei stellvertretend Lösungen wie der intelligente Kanban-Behälter iBin der Würth Industrie Service. Diese Technologie revolutioniert nicht nur das C-Teile-Management, sondern ist für die gesamte Industrie und deren Wertschöpfungskette inklusive Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik von gravierender Bedeutung.“ (Christian Schorndorfer, Geschäftsführer Vertrieb/Key Account)

Name: Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Gründungsjahr: 1999
Mitarbeiterzahl: 1350
Branche: Handel und Logistikdienstleister

Kompetenzen

Unter der Marke „CPS- C-Produkt-Service“ bietet die Würth Industrie Service den produzierenden Industriekunden individuell zugeschnittene, logistische Beschaffungs- und Versorgungskonzepte wie scannerunterstützte Regalsysteme, automatisierte elektronische Bestellsysteme oder Just-in-time-Versorgungen mittels Kanban-Behältersystemen. Dabei erfolgt die Belieferung der Kunden direkt an die Fertigungslinie in die Produktion.

 

Was ist das Neue an dieser Industrie 4.0-Lösung?

Der iBin ist ein intelligenter Behälter, der mittels einer eingebauten Kamera völlig eigenständig den Bestand an C-Teilen wie Schrauben, Muttern und Scheiben im Behälterinneren überwacht. Durch eine regelmäßige optische Füllstandsmessung und die integrierte Zählfunktion können Bestände zeitpunktgenau und ab Erkennen einzelner Artikel stückgenau ermittelt werden. Bei der ersten Auslieferung an den Kunden macht das Kameramodul des iBin ein Bild des Behälterinneren. Dieses Bild gibt den Ausgangszustand wieder und zeigt auf, dass der Behälter zu 100 Prozent gefüllt ist. Die Entnahme der C-Teile wird durch das Kameramodul überwacht. Der iBin fängt mit der ersten Entnahme an, prozentual den Füllstand des Behälterinneren zu errechnen. Die ermittelten Informationen werden per gesichertem Funkkanal an eine Kommunikationsstation übertragen. Der iBin ist somit nicht an einen Ort gebunden, sondern kann frei im Raum, z.B. vom Lagerplatz an den Arbeitsplatz, bewegt werden. Hierfür wurde ein neuartiges Zeitschlitzkommunikationsverfahren entwickelt, dass es ermöglicht mehrere tausend intelligente Behälter zuverlässig und energiesparend zu überwachen.

Was ist der wichtigste Vorteil der Industrie 4.0-Lösung?

Der iBin ist das erste serienreife Modul auf dem Markt, welches eine integrierte Kamera zur automatischen Auslösung von Bestellungen in der Materialwirtschaft nutzt. Durch die automatisierte Bestellauslösung wird die größtmögliche Versorgungssicherheit mit C-Teilen gewährleistet. Völlig unabhängig davon, wo der Behälter steht oder wie groß er ist, ermöglicht die permanente Bestandsübermittlung eine vollständige Transparenz. Außerdem wird durch die punktgenaue Disposition eine optimale Lagernutzung ermöglicht.

Sicherheitsbestände können reduziert werden, aufwändige und manuelle Dispositionsprozesse entfallen bzw. werden weitgehend automatisiert. Da auch außerplanmäßige Entnahmen in Echtzeit erfasst werden, kann unmittelbar ein Bestellvorgang ausgelöst werden.

Welchen konkreten Nutzen hat die Technologie für Kunden?

Der Kunde muss die C-Teile nicht mehr manuell bestellen, wenn der Behälter schon leer ist. Der iBin kann eine prozentuale Angabe der im Behälter befindlichen Artikel direkt an den Lieferant der C-Teile, Würth Industrie Service, übermitteln. Die Messung und Bedarfsauslösung erfolgt ohne manuelles Zutun vollautomatisch. Manuelle Bestandsüberprüfungen sind somit nicht mehr notwendig. Damit ist eine verbrauchsgesteuerte Lieferung von Kleinteilen für den Produktionsbedarf nicht nur just-in-time möglich, sondern die C-Teile-Versorgung erfolgt in Echtzeit per Bildformat. Durch die Integration des iBin-Moduls in alle gängigen, an die VDA-Norm angelehnten Behältergrößen ist eine nahtlose Integration in bereits bestehende Kundenprozesse möglich.

Als autarkes System ist der iBin außerdem in den Werken der Kunden ohne Änderung der bestehenden Prozesse oder einer Umrüstung der Infrastruktur einsetzbar. Dies führt dazu, dass der iBin unabhängig von Lagerort und Arbeitsplatz verwendet werden kann.

Bilder:

Kontaktadresse:

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Drillberg
97980 Bad Mergentheim

www.wuerth-industrie.de

Würth Industrie Service GmbH & Co. KG
Drillberg
97980 Bad Mergentheim
Germany