MPDV Mikrolab GmbH

HYDRA: MES der neuen Generation

Name: MPDV Mikrolab GmbH
Gründungsjahr: 1977
Mitarbeiterzahl: 325
Branche: Fertigungsnahe IT-Systeme
Ausgezeichnet: Februar 2016

Kompetenzen und Ausgangssituation

Die MPDV Mikrolab GmbH entwickelt MES-Systeme. Zum Portfolio zählen außerdem Dienstleistungen wie Anwendungsberatung, Projektmanagement, Inbetriebnahme, Customizing, Anwenderschulung sowie Support und Service.

Bestehende Kompetenzen aus den Bereichen Produktionsprozesse sowie Software und Vernetzung konnten von MPDV erfolgreich schon auf mehrere Industrie 4.0 Projekte übertragen werden.

„Industrie 4.0 braucht MES-Systeme als zentrale Informations- und Datendrehscheibe.“
Markus Diesner, Product Marketing Manager Sales

Beweggründe für Industrie 4.0 Lösung                                                Kosten und Investitionen

  • Verbesserung der Ressourceneffizienz                                             Der modulare Aufbau der MES-Lösung führt zu stark variierenden
  • Verbesserung der Robustheit und Flexibilität                                  Kosten für eine individuelle Umsetzung.
  • Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Erhöhung der Wirtschaftlichkeit
  • Ausbau bestehender Kompetenzen im Bereich MES

Externe Partner                                                                                          Projektdauer

  • Forschungseinrichtung, Hochschule                                                  3-6 Monate für den Rollout
  • Kunde(n)
  • Verbände

Welche neue Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Mit dem Manufacturing Execution System (MES) HYDRA lässt sich der komplette Produktionsprozess digitalisieren – vom Wareneingang bis zum Versand an den Kunden. Darüber hinaus bietet HYDRA den fertigungsnahen Abteilungen Informations-, Auswertungs- und Planungsfunktionen für die Bereiche Fertigung, Personal und Qualität.

Konkrete Ergebnisse

Das prämierte Projekt führte nach der Einführung bei verschiedenen Kunden zu mehreren messbaren Ergebnissen. So konnten Durchlaufzeiten durch eine verbesserte Steuerung von Warte- und Liegezeiten um durchschnittlich 10-20% verringert werden. Eine Steigerung von ebenfalls 10-20% konnte bei der Prozessqualität beobachtet werden. In einem Fall konnte die Produktion sogar von einem drei auf ein zwei Schichten System umgestellt werden, was wiederum zu erheblichen Umsatzsteigerungen führte.

Durch die erhöhte Transparenz und bessere Informationsbereitstellung sowie effizientere Prozesse konnte MPDV mit dem MES HYDRA bereits viele Unternehmen in das Zeitalter von Industrie 4.0 befördern. Auch die eigentlichen Benutzer ihrer Software, konnten durch eine intuitive Bedienung der neuartigen Softwarelösungen überzeugt werden.

Welche Faktoren trugen zum Erfolg des Best Practice bei?

Für MPDV stellt das MES einen zentralen Dreh- und Angelpunkt in der Produktion dar. Als Vermittler zwischen ERP und Shopfloor ist es wichtig von Beginn an so zu planen, dass sich diese Systeme gegenseitig ergänzen.

Welche Hemmnisse galt es zu überwinden?                                             

  • Vergangenheitsgeprägtes Denken
  • Diffuse Zielsetzung
  • Allgemein technische Voraussetzungen und mentale Einstellung beim Kunden

Lessons Learned

Im Mittelstand finden sich auch heute noch Unternehmen die weitestgehend ohne IT-Infrastruktur auskommen. Um diese Firmen vom Potential der Industrie 4.0 Lösung zu überzeugen bedarf es einer offenen Herangehensweise. Beispielsweise sollten Betriebsräte frühzeitig eingebunden werden, um den Nutzen eines MES zu vermitteln: Transparenz für alle Mitarbeiter. Weiterhin sollten Trends der Technologiebranche frühzeitig verfolgt werden. Dies ermöglicht ein zeitnahes anpassen eigener Konzepte an Kunden und neue Anforderungen.

Erfolgsstrategie für die Zukunft

Nach den erfolgreichen Projekten und Umsetzungen soll im Bereich Industrie 4.0 eine kontinuierliche Weiterentwicklung stattfinden. Hierfür stehen schon jetzt einige Pläne für die Zukunft bereit. MPDV betont jedoch erneut, dass es wichtig sei, auf Kundenbedürfnisse und sich ändernde Bedingungen der IT-Branche flexibel einzugehen.

Bilder

Kontaktadresse

MPDV Mikrolab GmbH
Römering 1
74821 Mosbach

Telefon: 06261 9209-0
E-Mail: info@mpdv.com
Website: www.mpdv.com

MPDV Mikrolab GmbH

Römering 1
74821 Mosbach
Germany