Smarter Ablauf in der Dialysatorenproduktion

Name: Gambro Dialysatoren GmbH, ein Unternehmen der Baxter-Gruppe
Gründungsjahr: 1973
Mitarbeiterzahl: 1.300
Branche: Medizintechnik
Ausgezeichnet: Juli 2018

Kompetenzen

Die Gambro Dialysatoren GmbH ist ein Unternehmen der Baxter-Gruppe. Der Standort in Hechingen ist auf die Entwicklung und Herstellung innovativer Dialysatoren (künstliche Nieren) und Dialyse-Katheter (künstliche Gefäßzugänge) spezialisiert. Rund 1.300 hochqualifizierte Mitarbeiter engagieren sich täglich die Lebensqualität von Patienten mit Nierenerkrankungen oder Nierenversagen zu verbessern.

Welche Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Die Industrie 4.0-Lösung besteht aus der Smartifizierung des Produktionsablaufs zur Herstellung von Dialysatoren. Im ersten Schritt wurde dies an einer Anlage erprobt und kann auf andere verkettete, diskrete Fertigungsprozesse übertragen werden. Das Lösungskonzept beruht auf den Technologien der Künstlichen Intelligenz und der Mensch-Maschinen-Kommunikation.

  1. Künstliche Intelligenz: Durch eine proaktive Anlagensteuerung kann eine Prozessanlage mit variablen und optimierten Zykluszeiten betrieben werden. Daten der vor- und nachgelagerten Anlagen werden erfasst und über einen Algorithmus ausgewertet, um die Zykluszeit für einen optimalen Materialfluss zu berechnen. Dieser Wert wird der Anlage über das MES (Manufacturing Execution System) vorgegeben.
  2. Mensch-Maschinen-Kommunikation: Über einen Algorithmus auf MES-Ebene wird die Dringlichkeit einer möglichen Personalanforderung bewertet und gegebenenfalls über eine Smartwatch an die Mitarbeiter zur interaktiven Personalabstimmung weitergeleitet.

Welche Vorteile gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Ansatz?

Die Modifikation ermöglicht den automatischen Betrieb mit einer auf den Materialfluss abgestimmten, optimalen Zykluszeit. Daraus ergeben sich die folgenden Vorteile:

  • Mit der smarten Lösung wird eine variable Zykluszeit ermöglicht und ein optimaler Durchsatz realisiert. Bestände durch Engpasssituationen werden vermieden.
  • Personal wird über das MES mittels Smartwatch direkt angefordert. Somit wird die Verfügbarkeit der Anlage erhöht.
  • Durch die automatische Einstellung der optimalen Zykluszeit wird Materialverschwendung verringert.
  • Eine angepasste Zykluszeit reduziert den Anlagenverschleiß.

Welchen Nutzen hat der Kunde?

Nach der Übertragung der Modelanwendung auf die komplette Fertigungslinie wird die Lösung kleine Losgrößen und eine weitere Regionalisierung der Produkte ermöglichen. 

Bilder

Kontaktadresse

Gambro Dialysatoren GmbH
Holger-Crafoord-Straße 26
72379 Hechingen

Telefon: 07471 17-1182
E-Mail: till_goldammer@baxter.com
Webseite: www.baxter.de

Gambro Dialysatoren GmbH
Holger-Crafoord-Straße 26
72379 Hechingen
Deutschland