Praxis 4.0 – die vernetzte Zahnarztpraxis

Name: DÜRR DENTAL AG
Gründungsjahr: 1941
Mitarbeiterzahl: 1.050
Branche: Medizintechnik
Ausgezeichnet: Mai 2017

 

Kompetenzen und Ausgangssituation

Die DÜRR DENTAL AG ist einer der führenden Hersteller in den Bereichen Zahnarztpraxis-Ausstattung, Diagnostik und Hygiene. Der Jahresumsatz betrug 2015 mehr als 238 Mio. €. Um einen maximalen Qualitätsstandard zu gewährleisten, produziert Dürr Dental nahezu ausschließlich am Wirtschaftsstandort Deutschland.
Die DÜRR DENTAL AG verfügte vor dem prämierten Projekt über wenig Wissen bei Software und Vernetzung im Hinblick auf Industrie 4.0 Anwendungen.

Beweggründe für Industrie 4.0 Lösung                                                      

  • Gefahr der Substitution (Geschäftsmodelle) und Degradierung
  • neue Geschäftsmodelle

Kosten und Investitionen
> 200.000 - 1 Mio Euro

Externe Partner
keine

Projektdauer
>1 Jahr

 

Welche neue Industrie 4.0-Lösung wurde entwickelt?

Tyscor Pulse bindet die Versorgungstechnik in das Netzwerk der Praxis ein. Damit ist der aktuelle Status der überwachten Systeme immer im Blick. Die Software informiert automatisch über anstehende Wartungsaufgaben wie Filterwechsel oder den Austausch des Amalgambehälters. Im Störungsfall zeigt Tyscor Pulse, ob der Fehler selbst zu beheben ist oder bietet die Möglichkeit, direkt per Mail den Techniker zu informieren. Dieser kann über eine Fernwartungsfunktion unmittelbar nach einer Lösung suchen.

 

Welches Problem adressiert die Industrie 4.0-Lösung?

Die Betriebssicherheit der Versorgungsgeräte, wie dem Kompressor zur Druckluftversorgung und der Saugmaschine zur Absaugung im Patientenmund, ist in der Zahnarztpraxis unerlässlich. Da diese Geräte meist im Keller stehen, werden Probleme vom Praxispersonal häufig zu spät erkannt, was zum Geräteausfall und damit zum  Stillstand der Zahnarztpraxis führen kann. Patienten können nicht mehr behandelt werden. Der zuverlässige Praxisbetrieb hat somit hohe Priorität für den Zahnarzt.

 

Welche Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Die Gerätemanagement-Software „Tyscor Pulse“ überwacht die Dürr Dental Geräte in der Zahnarztpraxis. Alle anfallenden Tätigkeiten wie Wartung oder Service werden durch die Software frühzeitig an das Praxispersonal gemeldet. Mögliche Fehlerquellen, die den Ausfall eines Gerätes zur Folge haben können, werden rechtzeitig erkannt und mit einer Handlungsempfehlung direkt am Praxis-PC angezeigt. Über eine Fernwartung kann der zuständige Techniker auf das vernetzte Gerät zugreifen, ein direkter Zugang zu den Geräten ist nicht mehr nötig. Die zusätzliche mobile Anwendung der Software ermöglicht dem Praxispersonal überall und jederzeit zudem die Überwachung des Gerätestatus bspw. Prozessfortschritt bei der Instrumentenaufbereitung im Autoklav.

 

Welche Vorteile gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Ansatz?

Die Software ermöglicht die ständige Überwachung der Geräte und erhöht damit die Betriebssicherheit durch regelmäßig gewartete Geräte. Eine effiziente Fehlerkommunikation und Fehlerbehebung durch Fernwartung erleichtert die Arbeit für den Servicetechniker und reduziert den Aufwand in der Zahnarztpraxis.

 

Welchen Nutzen hat der Kunde?

Die erhöhte Betriebssicherheit der Dürr Dental Geräte im Praxisbetrieb ermöglicht dem Zahnarzt die Fokussierung auf das Wesentliche, seine Patienten. Ein Praxisstillstand bzw. Ausfallzeiten werden bestmöglich verhindert, somit entstehen für den Zahnarzt keine wirtschaftlichen Schäden und die Patienten können planmäßig behandelt werden.

 

Konkrete Ergebnisse

Durch die Einführung des Projektes erhöhen sich der Umsatz und die Servicequalität. Weiterer Nutzen besteht in der  besseren Informationsbereitstellung, der Ergonomieverbesserung, der Ausweitung des Produktportfolios und in der Technologieführerschaft.

 

Welche Hemmnisse galt es zu überwinden?                                             

  • Mitarbeiterakzeptanz
  • Fehlende technische Voraussetzungen

 

Lessons Learned

Bei zukünftigen Projekten soll frühzeitiger an der langwierigen Mitarbeiterakzeptanz gearbeitet werden.

 

Erfolgsstrategie für die Zukunft

In Zukunft werden bei der DÜRR DENTAL AG bestehende Industrie 4.0-Lösungen weiterentwickelt.

 

 

Kontakt

DÜRR DENTAL AG
Höpfigheimer Straße 17
74321 Bietigheim-Bissingen

Katharina Zacharias
Telefon: 07142 705-473
E-Mail: zacharias.k@duerr.de

Volker Walz
Leitung Produktmanagement Praxisversorgung
Telefon: 07142705-639
E-Mail: volker.walz@duerrdental.com

Webseite: www.duerrdental.com

DÜRR DENTAL AG

Höpfigheimer Straße 17
74321 Bietigheim-Bissingen
Deutschland