TorqueControl4.0

Name: Bauer Gear Motor GmbH
Gründungsjahr: 1927
Mitarbeiterzahl: 550
Branche: Maschinenbau

Kompetenzen

In seiner 90-jährigen Geschichte hat sich Bauer Gear Motor zu einem weltweit bevorzugten Anbieter hochwertiger, extrem zuverlässiger Getriebemotoren entwickelt. Unsere Ingenieure entwickeln technisch fortschrittliche Lösungen, die energieeffiziente Motoren mit optimalen Getrieben kombinieren – unsere Getriebemotorenlösungen sind die treibende Kraft in der Antriebstechnik.

Welche Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?
Mit der fortschreitenden Digitalisierung im Zusammenhang mit Industrie 4.0 werden passive Aktoren zu aktiven Komponenten, indem sie Daten weitergeben, welche in der Maschine oder Anlage zu Diagnose- oder Weiterverarbeitungszwecken verwendet werden können. In Applikationen, wo keine Drehzahlsteuerung eines Getriebemotors notwendig ist, ist aus Kosten- und Platzgründen die Verwendung eines Frequenzumrichters zur Datenerfassung oder elektronischen Abschaltung meist ökonomisch nicht sinnvoll.
Wir haben eine neuartige Elektronikeinheit entwickelt, die in den Klemmenkasten des Asynchronmotors integriert werden kann. Sie beinhaltet elektronische Schaltelemente in Form von Leistungshalbleitern, eine Strom- und Spannungsmessung, einen Controller sowie eine Kommunikationsschnittstelle. Das Hauptziel dieser Einrichtung ist, den Schutz gegen Überlastung des Motors in den Klemmkasten zu integrieren. Über eine Datenverbindung mit der übergeordneten Steuerung wird der Betriebszustand kommuniziert. Eine spezielle Mess- und Auswertungsmethode erkennt die Leistung praktisch ohne Verzögerung, womit dann in max. 10 ms der Motor eigenständig stromlos geschaltet werden kann.

Welche Vorteile gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Ansatz?
– Kompakte Einheit, da die Elektronik als mechatronische Einheit in den Getriebemotor integriert ist.
– Die Montage von einer zusätzlichen mechanischen Überlastkupplung entfällt.
– Weniger Varianten, da die Überlastgrenze jetzt elektronisch programmierbar ist.
– Es kann darauf verzichtet werden, verschiedene mechanische Überlastkupplungen zu verwenden.
– Ein Abschalten der Maschine kann vorbeugend verhindert werden, da die übergeordnete Steuerung alle Statussignale zur Verfügung hat, um präventiv einzugreifen und intelligent zu steuern.
– Zusätzliche Trennschalter und Schütze entfallen, da der Antrieb elektronisch ein- und abgeschaltet werden kann.
– Die komplette Dokumentation des Antriebs (elektronisches Typenschild) steht übergeordnet zur Verfügung und ermöglicht im Servicefall eine schnelle Ersatzbeschaffung.
– Eine zusätzliche elektronische Sanft-Anlauffunktion schont die Mechanik und erhöht damit die Verfügbarkeit der Anlage.

Welchen Nutzen hat der Kunde?
– Weniger Varianten: Die zusätzliche extern angebaute Überlastkupplung entfällt, da diese elektronisch realisiert wird und flexibel parametrierbar ist.
– Reduktion von Montagekosten: Der Antrieb ist eine kompakte mechatronische Einheit und damit schnell und einfach anzubauen.
– Erhöhung der Verfügbarkeit: Last-, Status- und Steuerungssignale stehen übergeordneten Steuerungen mittels eines standardisierten Bussystems (IO link) digital zur Verfügung, um damit mögliche Blockaden frühzeitig zu erkennen und durch eine entsprechende Steuerung zu vermeiden.
– Höherer Schutz der Mechanik: Der Antrieb reagiert bei einer Blockade in weniger als 10ms selbständig und schaltet ab, um Beschädigungen zu vermeiden.
– Kompakt und kostenoptimiert: Bisherige konventionelle Steuerungslösungen mit Schalter und Schützen entfallen.

Bilder

Kontaktadresse

Bauer Gear Motor GmbH
Eberhard-Bauer-Str. 37
73734 Esslingen am Neckar

E-Mail: info@bauergears.com
Telefon: 0711 3518 0
Internet: www.bauergears.com

Bauer Gear Motor GmbH
Eberhard-Bauer-Str. 37
73734 Esslingen
Deutschland