de | en

Weitere News

Finanzielle Hilfe für Startups

Mithilfe des neuen Risikokapitalfonds erhalten junge Unternehmen insbesondere in der Wachstumsphase notwendige und hilfreiche Unterstützung.

Zukunftsgerichtetes Lernen: Lernfabriken 4.0

In 37 geförderten Lernfabriken 4.0 wird Azubis ein ganzheitliches Verständnis für digital vernetzte Produktionsprozesse vermittelt. 14 davon werden nun mit KI-Applikationen ausgestattet.

it-sa 2021

Besuchen Sie uns vom 12. bis 14. Oktober an unserem BW Pavillon und erfahren Sie mehr über innovative Cybersicherheitslösungen aus dem deutschen Südwesten.

Teilen:

STARTUP THE FUTURE – Das Matching-Event für Industrie und Tech-Startups

20 ausgewählte Tech-Startups treffen am 14.10. auf rund 150 EntscheidungsträgerInnen aus dem mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau.

Innovationen und frische Impulse sind essenziell für den mittelständischen Maschinenbau. Nur so kann dieser im Zeitalter der Digitalisierung Herausforderungen meistern und führend im globalen Wettbewerb bleiben. Um diese Aufgabe erfolgreich zu meistern, sind Kooperationen mit Startups im Maschinenbau nicht wegzudenken: Mit unkonventionellen Ideen sind sie ideale Innovationspartner.

Um Maschinenbauern den Kontakt zu Startups zu erleichtern, hat die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg mit dem VDMA Baden-Württemberg das Matchmaking-Format STARTUP THE FUTURE initiiert. Ziel der Veranstaltung, die nun zum dritten Mal stattfindet, ist der persönliche und direkte Austausch zwischen Startups und Maschinenbauern. „Bei STARTUP THE FUTURE tauschen sich GeschäftsführerInnen von Maschinenbauunternehmen auf Augenhöhe in einer vertrauensvollen Atmosphäre mit Startups aus. Dies legt den Grundstein für eine erfolgsversprechende Zusammenarbeit“, erklärt Dr. Dietrich Birk, Geschäftsführer des VDMA Baden-Württemberg.

Während der digitalen Veranstaltung am 14.10.2021 stellen sich zwanzig von einer Jury ausgewählten Startups in Pitching Sessions vor. Vertreterinnen und Vertreter von Maschinenbauunternehmen haben anschließend die Möglichkeit, mit den Startups in Kontakt zu treten. So können Diskussionen entstehen und Kooperationen ausgelotet werden. Das Besondere an den Lösungen der Startups: Jede einzelne richtet sich speziell an die Bedürfnisse des Maschinenbaus.

Welche Startups bei der diesjährigen Digital Edition dabei sind, erfahren Sie auf der Website.

Weitere Informationen

Haben Sie noch Fragen? Gerne stellen wir für Sie den Kontakt zu Startups und Unternehmen her und unterstützen Sie mit Informationen. Ihre Ansprechpartnerin: Lisa Petit, VDMA Baden-Württemberg, lisa.petit@vdma.org, +49 711 22801 28.

Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg

Die Allianz Industrie 4.0 ist ein vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg initiiertes und gefördertes Netzwerk, deren Koordinierungsstelle beim VDMA Baden-Württemberg angesiedelt ist. Primäres Ziel ist es, Digitalisierung in die Breite des industriellen Mittelstands zu tragen.
Als Allianz von Partnern aus Wirtschaft, Forschung, Kammern, Verbänden und Sozialpartnern bündelt das Netzwerk sämtliche Kompetenzen aus Produktions- sowie Informations- und Kommunikationstechnik und bietet verschiedene Informations-, Beratungs-, und Matching-Formate für den Mittelstand an.
Als Sprecher steht der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg Michael Unger, Beiratsvorsitzender der Balluff GmbH, vor.

Kontakt
Dr. Marc-Daniel Moessinger
Leitung Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg
Tel.: +49 711 22801 26
E-Mail: marc-daniel.moessinger@vdma.org
www.i40-bw.de