de | en

Weitere News

Umfrage zu „Manufacturing as a Service“

Was wissen Unternehmen darüber, nutzen sie MaaS, besteht Interesse an MaaS? Die Ergebnisse fließen in eine Foresight-Studie ein, um Best Practices, Herausforderungen und Auswirkungen zu ermitteln und weiter zu forschen.

Sicherheitspreis 2024

2024 wird abermals der Sicherheitspreis an herausragende Projekte der betrieblichen Sicherheit verliehen. Bewerbungen können bis zum 30. Juni eingereicht werden.

InnovationCamp BW Silicon Valley

Mit dem Programm bringen Unternehmen das Silicon Valley-Mindset in den Betrieb und nehmen mit Unterstützung Innovationen in Angriff. Eine Info-Veranstaltung gibt’s am 9. April.

Teilen:

In eigener Sache: Wechsel der Projektkoordination

Dr. Isabella Jesemann ist neue Projektkoordinatorin der Koordinierungsstelle der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg.

Zum 1. Februar übernimmt Dr. Isabella Jesemann die Projektkoordinatorin der Koordinierungsstelle der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg. Der Sprecher der Allianz Industrie 4.0 Michael Unger und Geschäftsführer des VDMA e.V. Baden-Württemberg Dr. Dietrich Birk freuen sich auf die Zusammenarbeit und wünschen Frau Dr. Jesemann für die neuen Aufgaben viel Erfolg.

Ein besonderer Dank für ihr Engagement gilt der Vorgängerin Jana Eiser-Mauthner. Wir wünschen ihr alles Gute auf ihrem weiteren beruflichen Weg.

„Seit Gründung der Allianz Industrie 4.0 im Jahr 2015 hat sich die Digitalisierung im Land rasant weiterentwickelt, sodass man in großen Teilen von der digitalen Transformation der Unternehmen sprechen muss. Neue und sich ständig verändernde Technologien wie Künstliche Intelligenz stellen insbesondere KMU vor Herausforderungen. Hier setzen wir an und bereiten aktuelle Themen - wie KI, Cybersecurity, Weiterbildung 4.0, digitale Geschäftsmodelle - in verschiedenen Formaten und Angeboten für die Unternehmen auf und vernetzen die Akteure. Ein frischer Blick von außen kann unserer Arbeit nur förderlich sein“ erklärt Dr. Dietrich Birk.

Dr. Isabella Jesemann war im Bereich Business Development im Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) tätig. Dort leitete sie nationale und internationale Projekte im Forschungsfeld Startup-Ökosysteme und promovierte zum Thema Innovationsmanagement in KMU.

In den letzten Jahren verantwortete sie als Managing Director des Baden-Württemberg Hauses den Auftritt des Landes auf der EXPO 2020 in Dubai. Sie freut sich nun auf die neue Koordinationsaufgabe und bringt ihre Expertise ein, um die Allianz Industrie 4.0 fortzuführen und weiterzuentwickeln.

„Globale Veränderungen wie die digitale Transformation und die vierte industrielle (R-)Evolution stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Um diese zu bewältigen, sind neben individuellen Anforderungen und spezifischen Problemstellungen konzertierte Lösungsansätze erforderlich. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft möchten wir KMU dabei bestmöglich bei ihren Transformationsprozessen unterstützen.“ 

 

Seit über neun Jahren verfolgt die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg das Ziel, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen für die Digitalisierung fit zu machen. Das Team freut sich auf neue Impulse und eine fruchtbare Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Unterstützern.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne.