WIBU-SYSTEMS AG

Schutz, Lizenzierung und Security für Industrie 4.0 mit CodeMeter

Name: WIBU-SYSTEMS AG
Gründungsjahr: 1989
Mitarbeiterzahl: 110 weltweit
Branche: Software
Ausgezeichnet: Mai 2016

Kompetenzen und Ausgangssituation

WIBU-SYSTEMS AG ist Technologieführer im Bereich Schutz und Lizenzierung von Software und Dokumenten. Das Wibu-Systems-Motto "Perfection in Protection, Licensing and Security" steht für Security Made-in-Germany: Produkt- und Know-how-Schutz, Schutz vor Spionage und Reverse-Engineering, flexible Lizenzierung, d.h. Konfiguration von Funktionen in Software, Geräten und Maschinen und Integration in Geschäftsprozesse. Daneben ist der Schutz vor Manipulation, Sabotage und Cyberattacken bei Geräten oder in intelligenten Fabriken möglich.

WIBU-SYSTEMS AG verfügte bereits über ein vorhandenes Wissen bei Software und Vernetzung und wenig vorhandenes Wissen bei Produktionsprozessen, physischen Produkten und Leistungsangebote im Hinblick auf Industrie 4.0 Anwendungen. Die Industrie 4.0 Anwendungen wurden bereits vor dem prämierten Projekt im gleichen Wertschöpfungsbereich und im gleichen Unternehmensbereich nicht umgesetzt.

"Industrie 4.0 wird nur Europas Wirtschaft voranbringen, wenn moderne, für Industrie 4.0 geeignete Schutztechnologien eingesetzt werden."
Oliver Winzenried, Vorstand

Beweggründe für Industrie 4.0 Lösung                                                  Kosten und Investitionen

  • Gefahr der Substitution (Geschäftsmodelle) und Degradierung    200.000 – 1 Mio. € für prämiertes P.
  • Verbesserung der Robustheit und Flexibilität
  • Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Höhere Sicherheit (Schutz gegen Reverse-Engineering)
  • Erhöhung der Wirtschaftlichkeit

Externe Partner                                                                                            Projektdauer

  • Forschungseinrichtung, Hochschule (FZI)                                           Länger als 12 Monate
  • Kunde(n) (ZSK Stickmaschinen GmbH)
  • Verbände (VDMA)

Welche neue Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Know-how, das beispielsweise in einer Stickmaschine und den Stickdatenmuster steckt, muss vor Produktpiraterie und Nachbau geschützt werden; die Stickmaschine und dazugehörigen Produktionsdaten müssen vor Manipulation geschützt werden. Was für Stickmaschinen gilt, können Hersteller aller Branchen auf ihre eigenen Produkte übertragen. Auf diese Fragen bietet WIBU-SYSTEMS mit CodeMeter eine Antwort.

  • Schutz: Nachbau von Geräten erschweren, Kopieren der Software verhindern, Know-how-Schutz durch Schutz vor Reverse-Engineering: all dies durch Verschlüsselung der Software und der Produktionsdaten.
  • Lizenzierung: Mit flexibler Lizenzierung Logistik vereinfachen, indem alle Geräte die volle Funktionalität erhalten und dann vor Auslieferung freigeschaltet wird, was der Kunde erhalten soll. After-Sales-Geschäft wird ermöglicht. Durch Integration in den Vertriebsprozess und beispielsweise SAP-Anbindung wird das Ausliefern der Lizenzen automatisiert.
  • Security: Durch signierten Programmcode und Secure Boot wird sichergestellt, dass nur Programme ausgeführt oder Daten verwendet werden, die unverändert sind und von einem berechtigten Herausgeber kommen.

Konkrete Ergebnisse

Durch die Einführung der „Schutz, Lizenzierung und Security für Industrie 4.0 mit CodeMeter“ Umsetzung wurde die Durchlaufzeit reduziert und die Prozessqualität erhöht. Es wurde zusätzlich eine Umsatzsteigerung bei den Maschinenherstellern (Kunden) beobachtet (Wettbewerbsvorteil). Als weitere Nutzen konnten höhere Transparenz von Daten, bessere Informationsbereitstellung, effizientere Prozesse, Ausweitung des Produktportfolios, Erhöhung der Marktanteile und Technologieführerschaft erzielt werden.

Welche Faktoren trugen zum Erfolg des Best Practice bei?

Die Begeisterung von den Mitarbeitern von beiden Seiten (Kunden und WIBU-SYSTEMS AG), die Motivation gegen Produktpiraterie bei der Planung und Aufbau der Industrie 4.0 Lösung trugen zum Erfolg des prämierten Projekts bei.

Welche Hemmnisse galt es zu überwinden?                                             

  • Intensive Vorbereitung
  • Fehlende technische Voraussetzungen
  • Zeitaufwand zur Umstellung auf neue Lösung

Lessons Learned

Nach der Umsetzung der Industrie 4.0-Lösung wurde festgestellt, dass der Aufwand für die Umsetzung folgender Projekte geringer sein wird, weil die in der Industrie 4.0-Lösung vorgefertigten Teile bei den nächsten Projekten verwendet werden können.

Erfolgsstrategie für die Zukunft

Wirtschaft und Wohlstand hängen von IT-Sicherheit ab. Digitalisierung und vernetzte Infrastrukturen sind eine große Herausforderung. Die WIBU-SYSTEMS Roadmap enthält Security-Komponenten für Industrie 4.0 und das Internet-der-Dinge unter Nutzung offener Standards aber Umsetzung Made-in-Germany, um Digitale Souveränität zu erhalten. Sie bauen auf der Industrie 4.0 Lösung aus dem Projekt auf und erfordern weiterhin Zusammenarbeit in Entwicklung und kontinuierliche Forschung.

Bilder

Kontaktadresse

WIBU-SYSTEMS AG
Rüppurrer Straße 52-54
76137 Karlsruhe, Deutschland

Telefon: 0721 93172-0
Fax: 0721 93172-22
E-Mail: info@wibu.com
Webseite: www.wibu.com

WIBU-SYSTEMS AG

Rüppurrer Straße 52-54
76137 Karlsruhe
Germany