Digitaler Lernfabrik Zwilling - Produktionsabläufe virtuell erleben

Name: imsimity GmbH
Gründungsjahr: 2015
Mitarbeiterzahl: 11
Branche: IT
Ausgezeichnet: Dezember 2019

 

Kompetenzen

Die imsimity GmbH ist ein führender Anbieter von Extended Reality (XR) Soft- und Hardwarelösungen. Die Experten für Augmented, Mixed sowie Virtual Reality entwickeln interaktive 3D-Stereo Erfahrungswelten und digital ergänzende Lern- und Trainingsumgebungen für Schule, Hochschule sowie die berufliche und betriebliche Aus- und Weiterbildung. Ein weiterer Geschäftsbereich des Unternehmens sind immersive Produktpräsentationen für Messen, Showrooms oder den Point of Sale. Als Initiator und Mitglied der Virtual Dimension Center Fellbach und St. Georgen veranstaltet imsimity jährlich den Virtual Fires & Rescue Congress sowie regelmäßig Workshops, Meetups und EduTalks zum Thema Digitalisierung, Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz (KI).

 

Welche Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Im Rahmen der von der Feintechnikschule Schwenningen erstellten realen Lernfabrik zum Thema Industrie 4.0 entstand als Teilbereich ein sogenannter "DigitalTwin_XR" bzw. ein Digitaler Zwilling der Lernfabrik, der es ermöglicht den Lehrenden und Lernenden alle Produktentstehungsprozesse – auch die in der Realität unsichtbaren – in der identisch 3D-modellierten, virtuellen Welt immersiv und interaktiv zu erleben. Die Technologen der imsimity haben als Unterstützer und Partner der Feintechnikschule die XR-Anwendung zur Nutzung innerhalb der vorhandenen Virtual Reality Lernumgebung „CyberClassroom“ für Berufsschulen entwickelt.

 

Welche Vorteile gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Ansatz?

Neben den produktionstechnischen Abläufen ist es mit dem "DigitalTwin_XR" möglich die abstrakten Aspekte, die Industrie 4.0 ausmachen, virtuell durch eine digital ergänzende Anwendung zu vermitteln. Dies beinhaltet u.a. die Darstellung der Kommunikation zwischen Sensoren und Aktoren, die Visualisierung der unterschiedlichsten Daten, die in der realen Lernfabrik entstehen, sowie die Möglichkeit durch das Erfassen und Überwachen der Daten aus Sensoren, Maschinen und Anlagen Rückschlüsse, also „Smart Data Solutions“, zu generieren.

Der "DigitalTwin_XR" bietet eine ressourcenschonende, kostengünstige digitale Alternative zur realen Lernfabrik, um notwendiges Wissen zum Verständnis und zur Bedienung von komplexen Industrie 4.0 Prozessen und Anlagen vermitteln zu können. Es besteht die Möglichkeit CNC-Programme offline zu programmieren und virtuell an dem Digitalen Zwilling zu testen, ohne dass potentielle Schäden an einer realen Lernfabrik entstehen.

 

Welchen Nutzen hat der Kunde?

Durch die Entwicklung und Modellierung des "DigitalTwin_XR" wird ermöglicht, dass eine unbegrenzte Anzahl an Lernenden gleichzeitig die virtuelle Anwendung nutzen und sich mit dem Thema Industrie 4.0 und den Besonderheiten der Anlage vertraut machen können. Dies kann mit hoher Flexibilität zu jeder Tages- und Nachtzeit, ortsunabhängig und mittels unterschiedlicher Ausgabegeräte wie Tablets, Laptops, Virtual Reality und Mixed Reality Daten-Brillen oder interaktiven (3D Stereo) Touch Displays bis hin zu 3D Stereo Powerwalls oder Mehrseitenprojektionen (CAVE) geschehen. Das digitale Modell ist schnell geändert oder erweitert und wieder einsetzbar.

 

Video

Industrielle Lernfabrik 4.0

 

Kontaktadresse

imsimity GmbH
Martin Zimmermann
Leopoldstraße 1
78112 St. Georgen i.S.

Telefon: 07724 9175150
E-Mail: martin.zimmermann@imsimity.de
Webseite: www.imsimity.de
Webseite Lernfabrik

imsimity GmbH

Leopoldstraße 1
78112 St. Georgen i.S.
Deutschland