Künstliche Intelligenz in der Smart Factory

Name: Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Gründungsjahr: Fraunhofer IITB: 1967, IOSB: 2010
Mitarbeiterzahl: rund 700
Branche: F&E-Dienstleistung
Ausgezeichnet: Dezember 2019

Kompetenzen

Für den zukünftigen Erfolg produzierender Unternehmen ist Informationstechnik eine wichtige Schlüsselkomponente: Von der Mess- und Regelungstechnik über Eingebettete Systeme bis hin zu komplexen MES- und Industrial IoT-Systemen konzipiert, entwickelt und liefert das Fraunhofer IOSB wegweisende Beiträge für Maschinenbauer, Systemintegratoren und Anlagenbetreiber. Automatisierung am IOSB steht für funktionierende Systemlösungen auf allen Ebenen der industriellen Automatisierung mit der Vision eines durchgängigen Managements von Daten und Informationen.

Welche Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Die KI-Lösungen des IOSB umfassen Bausteine zum standardisierten und sicheren Zugriff auf Maschinen und Anlagen (PLUGandWORK), Methoden und Algorithmen für Maschinelles Lernen (Black boy- und Grey- Box-Ansätze) sowie Angebote zur Speicherung und Verarbeitung der gewonnenen Daten und des Abgleichs der gelernten Modelle mit Laufzeitdaten. Data Scientisten, Data Analysten und Machine Learning Spezialisten sind aktuell kaum zu finden: im Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Academy und der Fraunhofer Allianz Big Data und KI bieten wir ein zertifiziertes Ausbildungs-Programm sowie methoden- und branchenspezifische Schulungen an.

Welchen Nutzen hat der Kunde?

Die Modelle des Maschinellen Lernens werden mit dem Datenstrom aus dem laufenden Betrieb abgeglichen und erlauben letztlich Vorhersagen oder Empfehlungen und Entscheidungen. Beispiele, um mit Hilfe Maschinellen Lernens Qualität, Zeit oder Kosten zu verbessern, sind:

  • Anomalien im Verhalten von Maschinen oder Komponenten entdecken, weil die Verfahren zuverlässig Abweichungen vom ‚Normalverhalten‘ eines Prozesses aufdecken und damit letztlich prädiktive Instandhaltung ermöglichen.
  • Bessere Entscheidungen in komplexen Situationen treffen, weil die Modelle die kompletten Zusammenhänge auch über mehrere Fertigungsstufen hinweg erkennen und damit zu Assistenzsystemen ausgebaut werden können.
  • Fertigungs- und Montageprozesse schnell an aktuelle Situationen anpassen, weil klare Korrelationen zwischen Messergebnissen und Prozessparametern eine automatische Regelung ermöglichen.

Bilder

Kontaktadresse

Fraunhofer IOSB
Dr. Olaf Sauer
Fraunhofer Straße 1
76131 Karlsruhe

Telefon: 0721 6091 0
E-Mail: olaf.sauer@iosb.fraunhofer.de
Webseite: www.iosb.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Fraunhofer Straße 1
76131 Karlsruhe
Deutschland