DEKS

Name: Felss Systems GmbH
Gründungsjahr: 1905
Mitarbeiterzahl: 240
Branche: Maschinenbau
Ausgezeichnet: November 2015

Kompetenzen

Die Felss-Gruppe produziert unter dem Markennamen Felss Shortcut Technologies für diverse Branchen wie zum Beispiel die Automobilindustrie sowohl Maschinen zur Metallbearbeitung als auch Komponenten. Technisch stehen die Kaltumform-Verfahren Rundkneten, Axialformen, Biegen, Autofrettage und Endenbearbeitung im Mittelpunkt.

Welche neuen Maßnahmen wurden eingeführt?

Mit dem DEKS (Datenerfassungs- und Kommunikationssystem) ist eine durchgängige Bauteilerfassung und Vernetzung der Prozessparameter möglich. Diese Informationen werden in der Cloud gespeichert und sind zentral abrufbar.

Jedes Bauteil wird mit einem DataMatrix-Code (DMC) ausgestattet. Mittels dieses Codes werden Bearbeitungsstatus und Prozessdaten erfasst, gespeichert und zentral verarbeitet. Vor jedem Arbeitsschritt wird der Code am Bauteil eingescannt. Die Maschine fordert anschließend vom MES-Leitstand die nötigen Parameter an und bekommt grünes Licht für den Arbeitsschritt. Ist das Verfahren abgeschlossen, sendet die Maschine alle Qualitäts- und Prozessdaten an das MES zurück. Stellt das MES Probleme fest – wie etwa schadhafte Bauteile – werden diese registriert und automatisch aussortiert.

Darüber hinaus stellt DEKS jedoch noch viele weitere Funktionalitäten bereit. Über DEKS wird die  Konnektivität der unterschiedlichen Maschine in einer Prozesskette überhaupt erst möglich.

Welche Vorteile gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Ansatz?

Das DEKS-System macht den gesamten Produktionsprozess transparent, indem es umfangreiche Daten über Bauteile und Prozessparameter über die Wertschöpfungskette in der Produktion erfasst, vernetzt und für eine zentrale Auswertung bereitstellt. Anhand der DMCs lässt sich eindeutig ermitteln, welche Prozesse ein Bauteil durchläuft. Indem die individuellen Parameter gespeichert werden, können Ressourcen im Hinblick auf Umrüstzeiten und Werkzeugkosten gespart werden. Außergeben ergeben sich durch die eindeutige Bauteilerkennung kürzere Prozesszeiten.

Was für einen Vorteil ergibt sich für den Kunden?

Durch die lückenlose Rückverfolgbarkeit kann der Kunde genau nachvollziehen, welche Arbeitsschritte ein Bauteil durchlaufen hat. Vor allem bei sicherheitsrelevanten Bauteilen ist diese Transparenz wichtig, da im Schadensfall schnell und unkompliziert ermittelt werden kann, ob das Bauteil fehlerfrei und nach den vorgegebenen Parametern produziert wurde.

Welches Potenzial hat die Industrie 4.0-Lösung?

Die Lösung hat Vorbildcharakter auf dem weiteren Weg zur Industrie 4.0: Zukünftig werden intelligente Bauteile den Fertigungsprozess antreiben und zum Beispiel per RFID-Chip relevante Informationen über sich und den zu steuernden Prozess an die Maschine übermitteln. Der Umweg über das MES entfällt unter Umständen ganz.

Bilder

Kontaktadresse

Felss Systems GmbH
Dieselstraße 2
75203 Königsbach-Stein

www.felss.com

Felss Systems GmbH

Dieselstraße 2
75203 Königsbach-Stein
Germany