Shopfloor Smartification

Wege zur intelligenten, vernetzten Fertigung in Zeiten von Industrie 4.0

Die Erhöhung von Flexibilität und Verfügbarkeit von Fertigungsressourcen sowie die Bereitstellung relevanter Daten in Echtzeit sind einige der Ziele der Einführung von Industrie-4.0-Technologien. So erlaubt die Integration cyberphysischer Systemen (CPS) in die Produktion Sensordaten überall aufzunehmen und mit Hilfe von Software automatisiert auszuwerten. Gewonnene Informationen können dem Menschen dann als Handlungs- und Planungsgrundlage dienen oder automatisch generierte Anweisungen an CPS auslösen, um beispielsweise Ausschuss zu verringern oder Ausfallzeiten zu minimieren.

Themen
– Cyberphysische Systeme
– Cloud-Plattformen
– Mikrocontrollerprogrammierung

Qualifikationsziele
Am Ende des Seminars sind Sie mit den Konzepten von CPS vertraut, kennen die Voraussetzungen für ihren Einsatz und sind nach entsprechender Vertiefung der erlangten Erkenntnisse in der Lage, CPS in die eigene Fertigung zu integrieren. Der Workshop ersetzt keine umfängliche Einführung in die Programmierung.

Zielgruppe
Fachkräfte, Techniker, Meister, Produktionsverantwortliche, IT-Personal und technikaffine Mitarbeiter; Grundkenntnisse in Programmierung und im Umgang mit Mikrocontrollern sind hilfreich, jedoch nicht zwingend erforderlich

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

15 Okt 2019

Uhrzeit

MEZ
8:30 - 17:00

Preis

kostenpflichtig

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

Fraunhofer IZS
Kategorie

Veranstalter

Stuttgarter Produktionsakademie
ANMELDEN
QR Code
© Copyright – Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg