Popup Labor BW

Innovationswerkstatt Baden-Württemberg für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

Nach einem erfolgreichen Auftakt im Ostalbkreis (Februar 2018) und der Fortsetzung in der Ortenau (Juli 2018) macht das Popup Labor BW nun Station in der Region Zollernalb. Teilnehmende können sich eine Woche lang wieder über einem innovativen Veranstaltungsmix freuen, der zum Dialog und Austausch der Beteiligten beiträgt sowie KMU der Region dabei hilft, mit den Themen Digitalisierung und Innovation besser vertraut zu werden.

Das »Popup Labor BW« zeigt, wie KMU mit neuen Technologien, Verbrauchertrends und der digitalen Transformation Schritt halten oder sogar zum Vorreiter werden können. Je nach Zielsetzung, Zeitdauer und Zielgruppe stehen vier unterschiedliche Veranstaltungsformate zur Verfügung:
Akademie: Das Format »Akademie« hat einen moderierten Kurscharakter (»Turbo-Workshops«). In wenig mehr als einer Stunde werden die Teilnehmenden aus den KMU zum Leitthema Digitalisierung sensibilisiert.
Treffpunkt: Das Format »Treffpunkt« inszeniert reale und virtuelle Versammlungsorte und schafft maximale Kontakt- und Austauschfläche zwischen den Beteiligten. Best-Practice-Anwender aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft geben ihre Erfahrungen und Ratschläge an KMU und deren Mitarbeitende weiter.
Arena: Ein- bis zweitägige Barcamps, Hackathons oder Maker Session-Formate sind hier das Mittel der Wahl, um mit neuen Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsprozessen zu experimentieren.
Agenda: Dieses Format hat zum Ziel, Innovationsideen aus den anderen drei Formaten aufzunehmen und im Anschluss auf strategisch-operativer Ebene zu sammeln, zu filtern, zu initialisieren und zu befördern.

 

Anmeldung erforderlich.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

28 Jan 2019 - 02 Feb 2019

Uhrzeit

8:30 - 17:00

Preis

kostenfrei

Mehr Informationen

Mehr lesen

Veranstalter

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
QR Code
© Copyright – Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg