Industrie 4.0 – Cyber-Physische Systeme und Equipmentvernetzung

Cyberphysische Systeme (CPS) sind ein wesentlicher Baustein von Industrie 4.0. In ihrem Kern sind cyberphysische Systeme ein Embedded-System, das einen Teil seiner Funktionalität über Web-Services bereitstellen kann. In diesem Seminar erhalten Sie Einblick in die Thematik der cyberphysischen Systeme und der dahinterliegenden Konzepte zum Internet der Dinge und dem Internet der Dienste. Darüber hinaus wird gezeigt, wie Sie mit Industrie-4.0-Ansätzen aktuelle Produktionsdaten aus dem Shopfloor zeitnah für die weitere Verarbeitung bereitstellen können. Experten des Fraunhofer IPA stellen unterschiedliche Ansätze vor, mit denen sie Daten aus den Steuerungssystemen der Maschinen und Anlagen auslesen. Am Beispiel der Integrationsplattform für produktionsnahe IT-Lösungen, Virtual Fort Knox, erfahren Sie anhand eines durchgängigen Beispiels, wie Produktionsdaten vom Shopfloor bereitgestellt werden können.

Themen
– Einführung in Internet of Things (IoT) und Internet of Services (IoS)
– Cyberphysische Systeme (CPS): Smarte Objekte in der Produktion
– Protokolle und Schnittstellen
– Plattformen
– IT-Sicherheit
– Beispielhafte Darstellung mit Hilfe von Virtual Fort Knox
– Vorstellung verschiedener Demonstratoren im Applikationszentrum/Future Work LAB Industrie 4.0

Qualifikationsziele
Die Teilnehmer kennen die technischen Möglichkeiten cyberphysischer Systeme und wissen, wie sie diese in das eigene Produktionsumfeld integrieren können.

Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte, die Industrie-4.0-Konzepte technisch umsetzen

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

18 Sep 2019

Uhrzeit

MEZ
8:30 - 17:00

Preis

kostenpflichtig

Mehr Informationen

Mehr lesen

Ort

Fraunhofer IZS
Kategorie

Veranstalter

Stuttgarter Produktionsakademie
ANMELDEN
QR Code
© Copyright – Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg