Good-Practices Industrie 4.0-Kompetenzen

Kompetenzmatrix Human Resources

Industrie 4.0-Kompetenzen

Good-Practices

Laut VDMA Studie „Qualifizierung 2025“ gibt es selten eindeutige Aussagen über konkret benötigte Kompetenzen für die jeweiligen Fachkräfte. Deshalb hat die Allianz Industrie 4.0 eine Projektgruppe initiiert, die sich mit dieser Fragestellung befasst und Antworten findet.

Unter der Leitung von Dr. Martin Krämer (SICK AG) haben Vertretende von Unternehmen, Verbänden und

Instituten aus dem Maschinen- und Anlagebau erste Ergebnisse erarbeitet.

Die folgenden Matrixen zeigen ein Minium Viable Product (MVP) für die Bereiche Produktion, Human Resources und Service.
Weitere Anregungen und Ergänzungen sind jederzeit willkommen.

Industrie 4.0 erfordert neuartige Kompetenzen in Unternehmen und angepasste Qualifikationen.

Jérôme Jetter

Projektmanager Lernen und Qualifizierung 4.0