de | en

Kompetenzatlas BW

Unternehmen Industrie 4.0 Baden-Württemberg

Universität Hohenheim – Fachgebiet Soziologie

Das Fachgebiet forscht zu den Voraussetzungen und Folgen von Industrie 4.0 und der Digitalisierung von Arbeit. Aus arbeitssoziologischer Perspektive werden Qualifikationsanforderungen, Geschäftsmodellinnovation oder Mensch-Technik-Interaktion ebenso erforscht wie neue Herausforderungen im Hinblick auf Belastung, Entgrenzung oder Mitbestimmung. Unser Team forscht mit qualitativen und quantitativen Methoden und legt einen Schwerpunkt auf die partizipative Gestaltung von Technik und Arbeitssystemen. Die teils anwendungsorientierte Forschung wird in und mit der Unternehmenspraxis und in Zusammenarbeit mit Sozialpartnern und Verbänden durchgeführt. Wir erforschen und gestalten auch zu agilen Methoden, Design Thinking oder Lego Serious Play.

 

Kompetenzen

  • Qualifikation und Beschäftigungseffekte durch Industrie 4.0
  • Partizipative Gestaltung von Industrie 4.0-Lösungen
  • Geschäftsmodellinnovation im B2B-Bereich

 

Ansprechpartnerin

Prof. Dr. Caroline Ruiner

Universität Hohenheim
Lehrstuhl für Soziologie
Wollgrasweg 23
70599 Stuttgart

Telefon: 0711 459 22622
E-Mail: anja.oehlmann@uni-hohenheim.de
Webseite: www.soziologie.uni-hohenheim.de