Der Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus S-TEC vernetzt Unternehmen mit der thematisch breit gefächerten Forschungslandschaft am Standort Stuttgart und treibt zukunftsrelevante Forschungsthemen voran. Inhaltlich sind Themen wie additive Produktion, cybercognitive Intelligence, cyberphysische Systeme, digitalisierte Batteriezellenproduktion sowie frugale Produkte und Produktionssysteme in Zentren organisiert.

Insbesondere in den Zentren können Unternehmen in verschiedenen Projektformen und Kooperationen mit dem S-TEC zusammenarbeiten. So sind beispielsweise Exploring Projects als Einstieg für Industrieunternehmen in ein neues FuE-Thema konzipiert. Für umfassende gemeinsame Technologieentwicklungen können Unternehmen und Wissenschaftler auf der Basis von Labs in unterschiedlichen Formen kooperieren.

Wesentlich ist Alleinstellungsmerkmal von S-TEC: der institutionsübergreifende Technologietransfer mit kurzen Innovationszeiten. Die S-TEC Zentren werden durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert. Das Leistungszentrum Mass Personalization wird zudem unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und .

Weitere Informationen erhalten Sie hier.