Digitale Intelligenz im Business

Auf der diesjährigen Messe „IT & Business“ drehte sich alles um die Frage, wie Industrie 4.0 die betrieblichen Abläufe in Unternehmen verändert. Um den Besuchern einen breiten Überblick über die technologischen Möglichkeiten zu geben, führte der VDMA an allen Messetagen Guided Tours zum Thema Industrie 4.0 durch. IT-Unternehmen stellten den Besuchern dabei ihre Ansätze und Lösungsmöglichkeiten vor. Richtig angewandt, tragen die neuen Technologien zu einem optimierten Wertschöpfungsnetzwerk bei.

Erste Preisträger des Wettbewerbs "100 Orte" stehen fest

Die ersten Preisträger des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ stehen fest. Insgesamt wurden dreizehn Unternehmen ausgezeichnet, die wegweisende Impulse für die Produktion der Zukunft gesetzt haben. Im Rahmen der Preisverleihung im Neuen Schloss stellte Peter Hofelich, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, die innovativen Konzepte der Unternehmen vor.

Festo eröffnet Technologiefabrik Scharnhausen

In der neuen Technologiefabrik Scharnhausen ist eine Vielzahl der Aspekte und Anforderungen von Industrie 4.0 bereits Realität: In schlanken und energieeffizienten Prozessen kooperieren Mitarbeiter täglich mit einem flexiblen Roboter in unmittelbarer Interaktion. Er agiert als Assistent des Menschen und entlastet ihn von ergonomisch einseitigen Arbeiten.

Startschuss für Industrie 4.0-Wettbewerb

Seit dem 25. September 2015 ist die Internetplattform der Allianz Industrie 4.0 online.

Steinbeis-Transferzentrum Innovationsforum leitet Länderteam des „Industrial Internet Consortium (IIC)“

Das Industrial Internet Consortium (IIC), eine global agierende öffentlich-private Organisation, die gegründet wurde, um die Etablierung des industriellen Internet der Dinge zu beschleunigen, hat die 200-Mitglieder Marke nur 18 Monate nach dessen Gründung erreicht. Um den Bedürfnissen der wachsenden globalen Mitgliedschaft noch besser gerecht zu werden, gab das IIC am 1. September die Gründung des weltweit ersten „Country Teams“ in Deutschland bekannt. Das deutsche Team wird vom Steinbeis-Transferzentrum Innovationsforum Industrie (STCII) geleitet. Weitere Länderteams unter anderem in China, Indien und Japan sind ebenfalls bereits in Gründung.

Digitalen Wandel gestalten

Beim Kongress „Digitaler Wandel“ in Karlsruhe beschäftigten sich Verantwortliche aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft mit Fragen rund um die vernetzte Produktion. Im Mittelpunkt der Diskussion standen verschiedene Formen digitaler Geschäftsmodelle. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und EU-Digitalkommissar Günther Oettinger unterstrichen in ihren Eröffnungsreden die Bedeutung von Industrie 4.0 für die Wettbewerbsfähigkeit des Landes.

Roadshow Industrie 4.0: Wachstum durch Digitalisierung

Gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern lud die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg zu einer Veranstaltungsreihe zum Thema Industrie 4.0 ein. Die Roadshow richtete sich vor allem an Entscheidungsträger aus mittelständischen Unternehmen. Im Zentrum stand die Frage, wie Industrie 4.0-Technologien in Zukunft Produktion und Geschäftsprozesse verändern wird und wie Betriebe auf diese Herausforderungen reagieren können.