Intelligentes Assistenzsystem sorgt für Null Fehler

Name: Optimum datamanagement solutions GmbH
Gründungsjahr: 1993
Mitarbeiterzahl: 18
Branche: IT-Industrie
Ausgezeichnet: Dezember 2017

Kompetenzen

Die Optimum datamanagement solutions GmbH spezialisierte sich 2008 auf intelligente Bildverarbeitung und entwickelte das Assistenzsystem „Schlauer Klaus“. Das System unterstützt die Industrie bei der digitalen Transformation, indem es die Mitarbeiter durch interaktive Anleitung durch die Prozesse führt. Dabei werden die Mitarbeiter entlastet und gleichzeitig die Qualität gesichert. Durch die Kombination von Datenbankmanagement, hochauflösender Kameratechnologie und intelligenten Bildverarbeitungsalgorithmen schafft es der „Schlaue Klaus“ Artikel bis zu einem Millimeter auf ihre Qualität zu überprüfen. Einsetzbar ist das System in allen Bereichen der Wertschöpfung.

Welche Industrie 4.0-Lösung wurde umgesetzt?

Das Besondere und Fortschrittliche daran ist die Mission dahinter „Wissen, was ist“. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist der Prozess in der IT definiert. Vom Wareneingang, über die Montage, die Endkontrolle, bis hin zur Kommissionierung und dem Warenausgang werden die Prozesse zusammen mit der IT erstellt. Die IT plant diese Bereiche mithilfe von 3D/CAD-Daten, mit Soll-Maß, mit Materialdefinitionen, einem Durchlaufzeit-SOLL und vorgegebenen Fertigungsschritten. Dadurch entsteht der digitale Zwilling in den Unternehmen. D. h. alle Daten sind bereits heute schon digital hinterlegt. Parallel dazu wird mit dem „Schlauen Klaus“ der digitale Schatten generiert. Das Assistenzsystem nimmt statt den SOLL-Daten die tatsächlichen IST-Daten aus dem Prozess und stellt diese zur Verfügung. Die IST-Daten werden mit den SOLL-Daten verglichen. Damit können Fehlerquellen frühzeitig erkannt und vermieden werden. Der Materialverbrauch, das Durchlauf-IST und IST-Maße geben ausführlich Informationen über Optimierungspotenzial.
Aus dem digitalen Schatten erfolgt die GAE = Gesamtanlageneffektivität.

Welche Vorteile gibt es im Vergleich zum herkömmlichen Ansatz?

Es gibt Systeme, die über die digitale Anzeige, Utility Filme oder Pick-by-light anleiten. Hinzu kommen die Eingriffskontrolle und das manuelle Quittieren. Anleitungen können sogar auf den Tisch oder direkt an den Artikel projiziert werden.

Der „Schlaue Klaus“ zeigt dem Mitarbeiter an, welches Teil er wie verbauen soll. Dann kommt der entscheidende Prüfschritt: mithilfe einer 2D-Kamera überprüft das System die relevanten Merkmale und gibt Feedback in Echtzeit. Der „Schlaue Klaus“ gibt dem Werker sofort ein Signal, wenn ein Schritt fehlerhaft durchgeführt wurde. Dann quittiert das System automatisch die einzelnen Abfolgen und dokumentiert den gesamten Prozess. Der große Unterschied liegt hier in der Kontrolle. Während bei allen anderen Systemvarianten der Mensch nach wie vor die entscheidende Kontrolle beibehält, übernimmt der „Schlaue Klaus“ diese Prozessabsicherung und entlastet den Mitarbeiter damit enorm. Es geht also nicht darum, den Mitarbeiter zu kontrollieren, sondern ihn zu entlasten und gleichzeitig die Qualität zu sichern.

Welchen Nutzen hat der Kunde?

Der Nutzen des „Schlauen Klaus“ lässt sich in folgenden Bereichen aufzeigen:

Qualität
Reklamationen werden deutlich gesenkt
Mehrkosten entfallen

Wirtschaftlichkeit
Aufwendige Nacharbeiten und Rüstzeiten entfallen
Aufwendige Schulungen und Einarbeitungen entfallen
Steigerung der Produktivität

Mensch
Ergonomisches Arbeiten –> psychische Entlastung
Mitarbeitermotivation durch druckfreies Arbeiten und Lob durch den „Schlauen Klaus“ (Smiley am Ende des Ablaufs)
Lerneffekt während der Tätigkeit

Flexibilität
Einsatz von Leiharbeitern bereitet keine Schwierigkeiten mehr
Jobrotation möglich
Durchlaufzeiten werden verringert
Losgröße 1 ist möglich

Wissensmanagement
Wissenspool über gewünschtes Artikelwissen
Aktuelle Arbeitsanleitungen sind immer vorhanden

Prozesstransparenz
Digitaler Schatten und Zwilling führen zur Gesamtanlageneffektivität

Bilder

Kontaktadresse

Optimum datamanagement solutions GmbH
Hirschstr. 12-14
76133 Karlsruhe

Wolfgang Mahanty
Telefon: 0721 5704495-0
E-Mail: wolfgang.mahanty@optimum-gmbh.de
Webseite: www.optimum-gmbh.de

Optimum datamanagement solutions GmbH
Hirschstr. 12-14
76133 Karlsruhe
Deutschland