Startschuss für Beratungskonzept

Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut übergibt Zuwenungsbescheid

Dr. Christoph Zanker, Ministerin Hoffmeister-Kraut und Dr. Manfred Wittenstein bei der Übergabe des Zuwendungsbescheids

Die Mitglieder des Lenkungskreises der Allianz haben sich am 5. Oktober mit dem Vorsitzenden Dr. Manfred Wittenstein und Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut getroffen, um über die Weiterentwicklung der Allianz zu diskutieren. Wichtige Themen waren unter anderem die Ausweitung der Aktivitäten auf weitere Industriebranchen, die Weiterentwicklung der internationalen Beziehungen und der Start eines Beratungskonzepts. Von dem neuen Erstberatungsangebot sollen vor allem kleine und mittelständische Industrieunternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten profitieren. Diese Unternehmen können sich die Kosten für eine Erstberatung mit bis zu 50 Prozent fördern lassen.


"Die Innovationskraft unserer kleinen und mittleren Industrieunternehmen sind ein wesentlicher Faktor für die wirtschaftliche Stärke Baden-Württemberg. Mit dem Erstberatungsangebot und anderen Projekten der Allianz Industrie 4.0 wollen wir die KMU in ganz Baden-Württemberg erreichen und ihnen Unterstützungsangebote zur Industrie 4.0 an die Hand geben", erklärte Hoffmeister-Kraut.