Sehen Sie hinter „Industrie 4.0“ keine abstrakte Vision, sondern gelebte Realität? Nutzen Sie innovative Lösungen, die intelligente Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen bereits heute umsetzen? Dann bewerben Sie sich doch im Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“!

 Mit dem Wettbewerb sucht die „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ nach innovativen Konzepten aus der Wirtschaft, die mit der intelligenten Vernetzung von Produktions- und Wertschöpfungsprozessen erfolgreich sind. Die Expertenjury bewertet neben dem Innovationsgrad auch die konkrete Praxisrelevanz  für Industrie 4.0. Mit dem Wettbewerb und der damit verbundenen Auszeichnung werden anfassbare Lösungen, mit denen Industrie 4.0 erfolgreich im Unternehmensalltag umgesetzt wird,  noch bekannter gemacht.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist branchen- und technologieunabhängig und richtet sich an Akteure der gesamten industriellen Wertschöpfungskette. Die prämierten Unternehmen erhalten eine Ehrenurkunde und eine Glasplakette, die am Unternehmensstandort angebracht werden kann.

Interessierte Bewerber können noch bis zum 31. Oktober 2017 ihre Unterlagen bei der Allianz Industrie 4.0 einreichen unter http://www.i40-bw.de/de/100-orte-bewerbungsformular/ um – nach positiver Bewertung durch die Expertenjury – in 2017 noch ausgezeichnet zu werden. Die prämierten Unternehmen erhalten eine Ehrenurkunde und eine Glasplakette, die am Unternehmensstandort angebracht werden kann.

Bewerbungen ab dem 1. November werden in der nächsten Auswahlrunde für 2018 berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter http://www.i40-bw.de/de/100-orte-fuer-industrie-4-0-in-baden-wuerttemberg/.