Koordinierungsstelle in Stuttgart unterstützt Mittelstand

Viele Innovationen, die den digitalen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft vorantreiben, kommen von kleinen und mittleren Unternehmen. Im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme „I4.0 – Testumgebungen für KMU“ wird die Zusammenarbeit von KMU und spezialisierten Industrie 4.0-Testumgebungen gefördert. Die Fördermittel sollen einerseits einen Teil der Kosten abdecken, die den Unternehmen zum Erreichen ihrer Projektziele entstehen, andererseits soll der Auftrag an eine Industrie 4.0-Testumgebung finanziert werden.

Für diese Zusammenarbeit wird den Firmen ein bundesweites Netz aus I4.0-Testumgebungen zugänglich gemacht, um neu entwickelte digitalisierte Prozesse und Produkte, innovative Systemansätze und vernetzte Geschäftsmodelle unter realistischen Bedingungen zu testen.

Damit mögliche Innovationsbarrieren vermieden werden und um besonders KMU anzusprechen, die noch keine Erfahrung mit öffentlichen Fördermöglichkeiten haben, wird die gesamte Fördermaßnahme von der Nationalen Kontakt- und Koordinierungsstelle „I4.0-Testuumgebungen für KMU – I4KMU“ begleitet. Sie unterstützt von der Einordnung einer I4.0-Projektidee über die bundesweite neutrale Vermittlung zu passenden I4.0-Testumgebungen und die Gestaltung des Antrags bis zur Durchführung des Projektes.

Kontakt:

Nationale Kontakt- & Koordinierungsstelle

„I4.0-Testumgebungen für KMU – I4KMU“

C/O Universität Stuttgart/Nobelstraße 12

70569 Stuttgart

www.i4kmu.de