11 Mitaussteller präsentieren Lösungen für den Mittelstand

Die weltweit wichtigste Industriemesse stand dieses Jahr ganz im Zeichen von Industrie 4.0. Über 225.000 Fachbesucher informierten sich, wie die Verschmelzung von IT- und Produktionswelten gelingen kann. Mit 500 Ausstellern war Baden-Württemberg überdurchschnittlich gut vertreten. Kein Zufall: Das Bundesland ist eine Hochburg der Weltmarktführer, die meisten global erfolgreichen Unternehmen haben ihren Sitz im Südwesten.

Vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen zählen zu den führenden Anbietern in ihren Branchen. Eine Messebeteiligung ist aufgrund des hohen Aufwands für viele dieser Betriebe allerdings nur über einen Gemeinschaftsstand möglich. Aus diesem Grund hat die Allianz Industrie 4.0 mit ihrem Standkonzept eine Plattform geschaffen, damit etablierte Unternehmen, Startups und Forschungseinrichtungen ihre Lösungen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik vorstellen könnten.