I4.0-Readiness – Baden-Württemberg auf dem Weg zur Industrie 4.0?

Industrie 4.0 birgt für Industriebetriebe große Innovations- und Wettbewerbspotenziale. Insbesondere für Baden-Württemberg als führender Industriestandort gehen mit der Industrie 4.0 große Chancen, aber auch Risiken einher. Daher stellt sich die Frage, inwieweit Ansätze der Industrie 4.0 bereits umgesetzt werden, welche Stärken die Industrie diesbezüglich am Standort Baden-Württemberg aufweist und wo Potenziale existieren, die noch zu heben sind.

Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellte das Fraunhofer-Institut für System und Innovationsforschung ISI diese Studie.
Sie erfasst und bewertet die „Readiness“, also die aktuelle Bereitschaft und Fähigkeit der Produktionsbetriebe in Baden-Württemberg zur konkreten Umsetzung der Industrie 4.0  im nationalen Vergleich.

Ziel ist es, Erkenntnisse über die Verbreitung verschiedener I4.0-Befähigertechnologien im deutschen Verarbeitenden Gewerbe, unter besonderer Berücksichtigung des Industriestandorts Baden-Württemberg, zu erhalten. Hieraus lässt sich schlussfolgern, in welchem Umfang bereits Ansätze der Industrie 4.0 in der Praxis existieren und wie hoch die Fähigkeit und Bereitschaft von Betrieben für eine zukünftige Umsetzung der Industrie 4.0 ist.

Die Studie steht hier zum Download zur Verfügung.